Text   ·   Grafik   ·   Miniaturbilder   ·   PDF (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

Nascom Journal

1/80


Tutorial

Programmieren in Z 80 - Assembler

Viele unserer Leser haben uns geschrieben, daß ihnen die Programmierung mit Assembler, bzw. die Programmierung in Maschinensprache einige Probleme bereitet.

Wir haben deshalb in diesem Heft schon einen kleinen Beitrag über Assembler abgedruckt. Damit ist es natürlich nicht getan. "Programmieren in Z 80 - Assembler" soll Gegenstand einer 5-teiligen Reihe sein, in der Jörg Donandt, ein recht erfahrener NASCOM-Programmierer, einige Kenntnisse vermitteln möchte.

Die Serie wendet sich an alle Leser, die einen NASCOM 1 mit NASBUG T2 oder T4 besitzen. Ich werde darauf sehen, daß auch auf NAS-SYS Bezug genommen wird. Ein paar englische Begriffe tauchen natürlich auf, werden aber erklärt. Programmierkenntnisse sind keine Voraussetzung, um diesen Kurzlehrgang mit Erfolg absolvieren zu können. Es genügt, zu wissen, wie man mit dem Betriebssystem einfache Handhabungen ausführt:

  • Cassetten laden
  • Programme eintippen
  • Programme "laufen lassen"
  • Auf Cassette schreiben

Am Schluß der Serie sollten Sie dann über folgende Dinge etwas mehr erfahren haben:

  • Formulieren einer Programmidee
  • "Top-down-design"; d.h.: Wie entwerfe ich ein Programm?
  • Wie schreibt man den Quelltext für den Assembler?
  • Wie testet man das Programm stückweise und systematisch? Wie verwendet man das Betriebssystem möglichst effizient zur Fehlersuche IN Programmen?

Folgende Themenkreise werden behandelt:

  • Begriffe im Zusammenhang mit dem Assembler
  • Wie liest man die Befehlstabelle im MOSTEK-CPU-Handbuch?
  • Wie schreibt man ein Programm?
  • Wie wirken die einzelnen Befehle, die man der CPU geben kann?
  • Wie wird ein Assembler-Quelltext in Maschinencode umgesetzt?
  • Zwei kleine Demonstrationsprogramme werden von der Idee bis zum lauffähigen Programm entwickelt.
  • Simulation des Programmablaufes auf dem Papier. Was macht das Programm im Rechner?
  • Wie setzt man NASBUG-Unterprogramme richtig ein?
  • Was kann man mit dem Assembler sonst noch alle machen?
  • Ein paar Worte zur "Trick-Programmierung"

Wir haben außerdem vor, jedem Beitrag einen Satz von Verständnisfragen nachzustellen, damit Gelerntes eingeübt werden kann. Außerdem möchten wir Ihnen natürlich Anregungen zu weiterer Programmierarbeiten geben.

JD     MK    

LEERKASSETTEN
Speziell geeignet für Datenaufzeichnung. Hochwertiges BASF-Band. Cassette 5-fach verschraubt. Cassette C10, d.h. 10 Minuten Spieldauer, daher besonders geeignet für Mikrorechnerprogramme.
 
10 Stk
20 Stk
50 Stk
100 Stk
 
19.80
36.00
87.50
160.00
 
Jede Kassette mit selbstklebendem Aufkleber zum Beschriften.
Bei: M K - Systemtechnik
__________ __
____ Germersheim/Rhein
Tel.: _____/____











Seite 11 von 16