Text   ·   Grafik   ·   Miniaturbilder   ·   PDF   ·   Inhaltsverzeichnis

 

Nascom Journal

3/80


Zum Zeichnen wird ein Stück passendes Papier mit der entsprechenden Transportlochung über die Trommel gelegt, und die beiden frei herunterhängenden Enden werden mit je einer Metallklammer beschwert.

Leider haben die Getriebe ein Spiel von ca 1° ( entspr. 0,5 mm). Diesen Nachteil kann man beseitigen, indem man die beiden Papierenden mit unterschiedlich schweren Klammern versieht. Dadurch wird die Trommel immer an einem Anschlag des mechanischen Spieles geführt. Für den zweiten Motor, bei dem eine solche Kompensation nicht durchzuführen war, wurde eine elegante Lösung per Software gefunden. Die verwendeten Schrittmotoren sind eigentlich umfunktionierte reversierbare Synchronmotoren ( für 48 Volt Wechselspannung ) der Firma Valvo, Hamburg. ( Typnr. 9904 111 07415 ). Sie lassen sich aber wie Schrittmotoren ansteuern. Diese Motoren befinden sich zusammen mit einem Getriebe in Fernschalteinheiten, die die Firma Völkner, Braunschweig zum Schrottpreis anbietet.

Einige technische Daten :

benutzbare Papierbreite 25cm ; 1/2 inch Transportlochung
Trommelumfang 6 inches = 48,5 mm Durchmesser
Motoren : Schrittwinkel 7,5° entspr. 48 Schritte/Umdrehung
Getriebeuntersetzung 1:125
daraus ergibt sich eine Auflösung von 1/1000 inch entspr. 0,0254 mm/ Schritt
maximale Schrittfrequenz ca 280 Hz
maximale Schreibgeschwindigkeit ca 7,2 mm / sec












Seite 4 von 16