Text   ·   Grafik   ·   Miniaturbilder   ·   PDF (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

Nascom Journal

3/80


Die Elektronik :

Schematische Darstellung der Gegentakt-2-Strang-Ansteuerung von Schrittmotoren

Mit den beiden Spulen A und B können zwei Magnetfelder erzeugt werden, die um den Schrittwinkel ( im Schema 90° ) zueinander verdreht sind. Der Rotor, der einen Dauermagneten trägt,stellt sich ensprechend dem gesamten magnetischen Feld ein und erreicht so eine stabile Lage. Durch abwechselnde Umkehrung der Stromrichtung in den beiden Spulen wird das Gesamtmagnetfeld um jeweils einen Schritt nach rechts oder links verdreht. Dadurch befindet sich der Rotor momentan in einer instabilen Lage und dreht sich sofort um einen Schritt weiter und erreicht so wieder eine stabile Stellung. Nach vier solchen Schritten in eine Richtung haben die beiden Magnetfelder alle Kombinationen durchlaufen und der Zyklus kann wieder von vorne beginnen. Die Drehrichtung ist davon abhängig, welches Magnetfeld dem anderen im laufenden Wechsel vorauseilt.












Seite 5 von 16