Text   ·   Grafik   ·   Miniaturbilder   ·   PDF (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

Nascom Journal

5/80


Warteschleife

Th. E. Schreiner


Fehler Fehler Fehler Fehler Fehler

In der Proqrammsammlunq "Merseyside Nascom Users Group" habe ich folgende Fehler feststellen können:

Interpreter PICO PILOT:

- 0C9C > statt F2   52
- 0CA5 > statt 28   26

Peter Deege
___________ __
____ Aachen


 

Autoreset mit Synchronisierung

Ein Ärgernis beim NASCOM - jedenfalls bei meinen Exemplar - ist das unsaubre Reset-Verhalten. Meistens werden dabei einige Speicherzellen - auch die statischen - überschrieben. Um diesen Fehler, der das Austesten von Programmen äußerst mühsehliq macht, zu beheben, müssen drei Bedingungen erfüllt sein:

  • Reset muß ein Impuls von kurzer Dauer sein, weil während des Reset keine Refresh-Impulse erzeugt werden.
  • Reset muß durch die fallende Flanke von M1 synchronisiert werden, sonst werden kurz danach wild Speicherzellen überschrieben.
  • Nach dem Einschalten muß ein nicht synchronisierter Autoreset erfolgen. Das ist notwendig, weil die CPU nach dem Anlegen der Spannung überhaupt keine M1-Zyklen erzeugt.

Meine Schaltung aus einem 74121 und einem 74LS74 - ein Flipflop bleibt frei - erfüllt die drei Bedingungen. Es werden invertierte /M1-Signale benötigt, die man hinter IC 32a abgreifen kann. In der Nahe ist auch eine Stelle auf der Leiterplatte (hinter SK1), wo sich die zur CPU führende Reset-Bahn sehr schön unterbrechen läßt.

 


 

Simpel Graphik

Die Möglichkeit, aus ASCII - Zeichen Graphik zu bilden, sind sehr begrenzt, u.a. wegen der großen Zeilenabstände beim NASCOM. Mit einer Invertierung der Zeichen läßt sich wenigstens eine












Seite 14 von 16