Nascom Journal

  

6/80 7/80

Z-80 Befehle mit 10 Byte Länge ???

Der Autor stellt die Behauptung auf, daß die Z-80 CPU nicht nur die max. 4 Byte langen Befehle (z.B. LD BC,(nn) ) auszuführen imstande ist,​sondern darüberhinaus auch mehrere 10 Byte lange Befehle korrekt abarbeiten kann!!

Maschinensprachen-Insider haben die Genugtuung, sich nicht den Beweis im nächsten NAS­COM JOUR­NAL anschauen zu müssen.

Allen anderen sei zum Trost schon vorab erklärt, daß obige Insider garantiert nicht imstande sind, dieses Wissen nutzbringend anzuwenden !

U. Krüger



Z-80 Befehle mit 10 Byte Länge !?!

Hier der Beweis:

Führen Sie das folgende Programm im Single Step aus:

Bei jedem DD-Befehlsbyte wird für die Dauer des nachfolgenden Befehls das IX- anstelle des HL-Doppelregisters intern aktiviert.​Gleiches gilt sinngemäß auch für das IY Register bei einem FD-Byte.

In diesem Beispiel wird anschließend 3E 04, also LD ACCU mit 04 ausgeführt. Auch andere Befehle die nicht die Register H oder L betreffen oder mit „CB“,„ED“ beginnen,​wären anschließend normal ausgeführt worden.

Nun wird auch deutlich, wie die neuen nützlichen Befehle funktionieren, die in der „ELEK­TRO­NIK“ (14/80 S.83 und 18/80 S.24 veröffentlicht wurden.

Ansonsten acheint die Z-80 CPU noch einige weitere Geheimnisse zu bergen: Die Gesetzmäßigkeit der Befehlsfolge „ED 70“ bei verschiedenen vorausgegangenen 8 Bit arithmetischen Operationen konnte der Autor bisher noch nicht erkennen.

U.Krüger

Seite 8 von 52