Text   ·   Grafik   ·   Miniaturbilder   ·   PDF   ·   Inhaltsverzeichnis

 

Nascom Journal

Januar 1982 · Ausgabe 1



NASPEN-Zusatz

von Günter Böhm

Das folgende kleine Programm soll es ermöglichen, unformatierte Texte in den Textspeicher von NASPEN VS.1 einzulesen. Unter unformatiert verstehe ich einfach eine Reihe von ASCII Zeichen ohne Angabe von Speicherbereich oder besondere Kontrollzeichen. Solche Texte können z.B, durch das Formatierprogramm (Heft 8-81) oder das Lesen vom Bildschirm (Heft 11/12-81) generiert werden. Zunächst macht man einen Kaltstart von NASPEN bei B800. Dann wird das Einleseprogramm bei E00 gestartet. Die grüne Drive-LED leuchtet auf als Zeichen, daß der Text eingelesen werden kann. ( Wer den Cassettenrecorder automatisch ansteuert, muß eben rechtzeitig die Textcassette einlegen. Der Text wird während des Lesens auf dem Bildschirm ausgegeben. Nach Textende (@ muß als einziges Kontrollzeichen auf derCassette sein.) verlischt die LED, und das Programm macht automatisch einen Warmstart von NASPEN. Falls sich am Textbeginn vom Start des Einlesens noch Zufallszeichen befinden sollten oder der Schirm gar dunkel bleibt, kann man durch mehrmaliges Drücken der Space-Taste bis zum richtigen Textanfang vorrücken und die überflüssigen Zeichen mit DELETE "d" entfernen. Der Text steht nun

für weitere Verarbeitung mit NASPEN zur Verfügung. Die Zeilen 250 bis 270 laden die Adresse der Druckerroutine in die entsprechenden Speicherzellen. (Bei mir beginnt sie in #C80) Sie müssen bei Bedarf verändert oder weggelassen werden.

Hochauflösende Grafik

1. Ist es möglich, neben dem 62,5 Hz Signal auch ein 31,25 Hz Signal an IC 1 zu legen, sodaß es 384*256 Bildpunkte gibt?

2. Von welchem IC stammt der zweite Port links unten (der mit Pin 9 am Pin 4/IC 7 verbunden ist)?

W.v.d.Vaart, Waddinxveen/Holland


zu 1. Man kann auch 384*256 Bildpunkte erzielen. Dazu muß man alle Taktfrequenzen vom Videoteil der Reihe nach an die Puffer IC 1 und 2 anschließen, also nicht wie im Schaltplan eine Frequenz auslassen.

zu 2. Es handelt sich um IC 4. Da ich nach meinen Unterlagen nicht sicher bin, ob dies das gefragte IC ist, folgt noch einmal der anscheinend betroffene Schaltungsteil:

Mit freundlichen Grüßen
Ihr H.Martin Pohl












Seite 6 von 36