Text-Version   ·   Grafik-Version   ·   Miniaturbilder   ·   PDF-Version (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

Nascom Journal

Januar 1982 · Ausgabe 1


Anmerkung der Redaktion:

Das Spiel läuft nicht mit NASSYS 3, da es zur Tastatureingabe mit SCREENx,y den Input an einer bestimmten Stelle auf dem Bildschirm erwartet, um ihn durch PEEK an den entsprechenden Adressen auszuwerten. NASSYS 3 setzt aber den Cursor beim INPUT Befehl grundsätzlich an den Anfang der nächsten Zeile, sodaß das Spielfeld "gescrolled" wird und die Eingabe in Adressen steht, die der Rechner nicht untersucht.

Mit folgender Änderung wird das Programm auch für NASSYS 3 lauffähig. Es wird zur Eingabe ein Maschinenprogramm benutzt, das die eingetippten Werte direkt in die Adressen lädt, die der Rechner erwartet. Ich hätte das Laden des Maschinenprogramms gerne mit READ und DATA etwas eleganter gestaltet, aber Herr Mombaur hat da eine Routine eingebaut (Zeile 9310), die eine Manipulation mit dem Programm verhindern soll und deren Aufruf ich im Programm nicht finden konnte. So werden die Opcodes einfach mit DOKE geladen. Etwas umständlich, aber es funktioniert. Das Maschinenprogramm läßt sich nicht komfortabler schreiben (z.B.Cursoranzeige etc.), da es bei einer Vergrößerung in den Stackbereich käme.

Ändern Sie also für NASSYS 3 einfach die folgenden Zeilen:

G.B. Jan.82












Seite 16 von 36









Der Text wurde mit OCR aus der gescannten Seite erzeugt.