Text-Version   ·   Grafik-Version   ·   Miniaturbilder   ·   PDF-Version (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

80-Bus Journal

März 1983 · Ausgabe 3


Unterprogramms 6 Stackplätze als RAM benutzen. Die Variablen (bzw. der hoch- und niederwertige Teil getrennt) erhalten symbolisch den Offset zum Indexregister. Den logischen Variablen NEGX &sw. ist jeweils 1 Bit im Byte FLAGS zugeordnet. Das erklärt die lange Latte von EQU's am Anfang von LINIE. Eine Macke (mindestens) ist in meinem Programm noch drin: Wenn man eine Linie vom Negativen ins Positive plotten will klemmt's. Wer sagt mir, woran es liegt?     KREIS: Als Parameter wird der Radius in HL übergeben, der Mittelpunkt muß vorher mit SETX0Y0 gesetzt werden. Auch hier wird der Stack als Variablen-Speicher benutzt. Der Kreis-Algorithmus stammt ebenfalls aus der genannten Quelle, ich schreibe ihn hier nicht hin, weil er in meinem demnächst kommenden Pascal-Programm "Very-Tiny-CAD" drin ist, Bemerkenswert ist noch folgendes: Der Maßstab der X- und Y-Koordinaten ist unterschiedlich und auch vom verwendeten Monitor/ Femseher (das einzig Vernünftige was man mit einem Fernseher anfangen kann: a) abschalten oder b) einen Video-Eingang einbauen und als Monitor benutzen) abhängig. Bei mir muß der Y-Wert mit ca. 0,75 multipliziert werden damit's 9nen Kreis gibt. Wie macht man das in Assembler? Nun, 0,75=3/4. Multiplikation mit 3: X*3=X*2+X; und die Division durch 4 kann mit zweimaligem arithmetisch rechts Schieben erreicht werden. Dies wird im Unterprogramm SCALE erledigt, das nur beim Zeichnen eines Kreises benötigt wird. Nun, so gegen Schluß hin ist das Tempo zunehmend schneller geworden. Hoffentlich hat's dennoch einen Sinn gehabt das Programm so auseinanderzuklamüsern.


FOLIENSERVICE

Von einer Reihe von Schaltungen, die im NASCOM-Journal erschienen sind bzw. im 80-BUS-Journal erscheinen werden, sind Ätzfolien lieferbar:

Interface für Mini-Digitalrekorder
Grafikerweiterung (N2 Grafik für NASCOM 1)
Kansas-City-Kassetteninterface
A/D-Wandler
Soundgenerator
Monitor-Umschaltkarte (für 2 verschiedene Betriebssysteme)
Video-Karte (80 x 24 Bildschirm)
2716-Eprommer
Spracherkennung

Der Unkostenbeitrag für eine normale Folie incl. Porto und Verpackung beträgt DM 7,50. Die großen Folien (doppelseitige Platine) für die Videokarte sind für DM 12,50 zu beziehen. Als Bestellung genügt eine Überweisung auf das Postscheckkonto
Günter Böhm ______-___ PSchA ____
mit Angabe der gewünschten Folie.












Seite 19 von 32









Der Text wurde mit OCR aus der gescannten Seite erzeugt.