Text   ·   Grafik   ·   Miniaturbilder   ·   PDF (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

80-Bus Journal

April/Mai/Juni 1984 · Ausgabe 2


 Bildschirmadresse in XLP und YLP
D0-D7Datenbus
A0-A3Adreßbus
R/WRead/Write- Signal
EEnable (Chip Select)
IRQInterrupt request (durch CTRL1 programmierbar

R E G I S T E R

Die Grafikkarte ist für die Basisadresse 90H ausgelegt. Der GDP enthält nun eine Anzahl von Registern, die von dieser Basisadresse aus zu errechnen sind. (Register 0 =90, Reg. 1=91 etc).

Die Registeradressen finden Sie in der Tabelle.

Hier möchte ich nun die Funktion der Register beschreiben:

X und Y Register

Beide sind 12-Bit-Register, die die Position des nächsten Punktes angeben, der in den Bildschirmspeicher geschrieben wird. Beim Y-Register wird nur die untere Hälfte benutzt (8 Bit=256 Punkte), beim X-Register wird nur dann die obere Hälfte benutzt, wenn die untere (LSBX) 255 überschreitet. Dann wird MSBX auf 1 gesetzt.

DELTAX und DELTAY

Beide 8 Bit- Register geben den Abstand auf X- und Y-Achse beim Linienzeichnen an. Sie enthalten vorzeichenlose Ganzzahlen.

CSIZE Register

Vergrößerungsfaktor beim Schreiben von Buchstaben

und Symbolen. Das MSB des 8-Bit-Registers gibt den Faktor für X, das LSB den für Y an (also beide jeweils von 0 bis F).

CTRL1 Register

Alle 7 Bits dieses Registers haben eine gesonderte Bedeutung:

Bit0
Wenn LOW ist kein Schreiben möglich

Bit1
LOW = löschen   HIGH = schreiben

Bit2
LOW = normales Schreiben
HIGH = schnelles Schreiben ohne Bildschirm

Bit3
LOW = alle 12 Bits von X und Y sind signifikant. Es wir ein Bereich von 4096x 4096 Punkten verwendet (aber natürlich nicht abgebildet)

Bit4
LOW = unterdrückt den Interrupt, der durch den Lichtgriffel ausgelöst wird

Bit5
LOW unterdrückt den Interrupt beim vertical blanking

Bit6
LOW = unterdrückt den Interrupt, der anzeigt, daß das System für einen neuen Befehl bereit ist.

CTRL2 Register

Durch dieses 4-Bit- Register werden die Parameter beim Schreiben von Vektoren und Buchstaben festgelegt:

Bit0,14 Linientypen (siehe Tabelle)
Bit2LOW=gerade HIGH=schräg
Bit3LOW=waagrecht HIGH=senkrecht











Seite 12 von 52