Text-Version   ·   Grafik-Version   ·   Miniaturbilder   ·   PDF-Version (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

80-Bus Journal

Okt./Nov./Dezember 1984 · Ausgabe 4


BIOS/CMON

von UWE WURDITSCH

Hier wie versprochen meine BIOS-Version. Da das BIOS einen speziellen Monitor verwendet (eine abgemagerte NASSYS- Version, die auf F000H läuft), habe ich auch diesen auf Disk gespeichert.

Der "Schrumpfmonitor" (CMON getauft) benützt die 80-Zeichen-Karte. Die Restarts, die bei Nassys so schön sind, habe ich ihm mit Rücksicht auf einige CP/M-Programme abgewöhnen müssen, sowie einige Kurzkommandos, damit Platz ist für die Floppy-Routinen. Letztere können Sie leider nicht gebrauchen, da für den NEC- Controller (oder der eine oder andere Leser vielleicht doch   Red.). Beim BIOS(DD 5 Sekt. *1KByte/Spur) tauchen die Floppy Controller-typischen Registernamen DISKV, DISKT, DISKS (für Unit/Track/Sektor) auf: hier erwartet CMON vom BIOS die entsprechenden Parameter.

Das BIOS hat bei der Zeicheneingabe einen












Seite 30 von 52









Der Text wurde mit OCR aus der gescannten Seite erzeugt.