Text   ·   Grafik   ·   Miniaturbilder   ·   PDF   ·   Inhaltsverzeichnis

 

Nascom Journal

Januar 1982 · Ausgabe 1


Die Anwendung des TMS 5100 scheint aber nicht nur zur Sprachausgabe interessant, vielmehr bietet er eine Fülle von komplexen Geräuschen, wenn man als Wortadresse nicht

den Anfang sondern einen Wortteil angibt. Wenn man den Prozessor mit Informationen aus dem RAM versorgt (meine Experimente in dieser Richtung waren noch nicht erfolgreich) müßte er sich auch möglicherweise für musikalische Anwendung eignen.

Das Programm TALK4 gibt die Möglichkeit, sämtliche Einsprungadressen in ihrer Verwertbarkeit als Teilwort oder Geräusch zu testen. Die folgende Tabelle gibt die Adressen von möglichen Teilwörtern oder Lauten, die allerdings nicht alle so überzeugend klingen, daß man sie durchweg verwerten könnte. Auf eine Tabelle von Geräuschen habe ich verzichtet, da sich diese erstens schlecht niederschreiben lassen und zweitens eine Wertung der Anwendungseignung haupsächlich eine Geschmacksfrage ist.














Seite 32 von 36