Text   ·   Grafik   ·   Miniaturbilder   ·   PDF   ·   Inhaltsverzeichnis

 

Nascom Journal

Juni 1982 · Ausgabe 6


Software für
VIDEO-Interface

von A. Zippel u. D. Oberle


Wie bereits in Heft 5/82 angekündigt hier die Treibersoftware zur dort vorgestellten Video-Interfacekarte. Doch zunächst ein paar Hinweise zur Programmbenutzung:

Da das Programmlisting recht gut mit Kommentaren ausgestattet ist spare ich mir hier an dieser Stelle eine detailiertere Programmbeschreibung. Die Kommentare sind leider (oder "Gott sei Dank") in Englisch. Ich hoffe dennoch, daß die meisten Leser damit zurechtkommen. Es macht sehr viel Arbeit alles nochmal deutsch zu kommentieren.

Das Hauptprogramm wird durch die Routine CONOUT (Console Output) dargestellt. Der auszugebende Charakter muß dieser Routine in Register C übergeben werden, d.h. das darzustellende Zeichen muß vor dem Aufruf von CONOUT immer in Register C gespeichert sein. (die NASSYS Routine verwendet dazu Register A). Um irgendwelche Fehlfunktionen des Programmes zu vermeiden sollten außerdem vor dem Aufruf von CONOUT alle Register gesichert werden. Für die Benutzung mit NASSYS I kann eine solche Ausgaberoutine z.B. so aussehen:



dabei ist vorher in der Sprungtabelle von NASSYS I als USER-Output-Routine die Adresse von USEROU einzutragen, sodaß mit dem "U" Befehl jederzeit die Ausgabe auch auf den 80-Zeichen-Bildschirm umgesteuert werden kann, naturlich auch nur im 48 Charakter/line Format wenn keine Änderungen im Monitorprogramm vorgenommen werden.














Seite 12 von 24