Text   ·   Grafik   ·   Miniaturbilder   ·   PDF (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

80-Bus Journal

Juli/Aug. 1983 · Ausgabe 7/8


die Prom Addresse ergibt sich aus folgender Zuordnung :

Prom-AddressbitSystembus-Addressbit
A7A5
A61 (high level)
A5A3
A40 (low level)
A3A2
A2A4
A1A6
A0A7

Daraus folgt, daß jeder Baustein die Addressen XXXXXX00-XXXXXX11 belegt.

Prom P1 :


Mini-Scramble

von PETER BRENDEL

ES IST VERBLÜFFEND, WIE OFT EIN KLEINER JUNGE PRO SEKUNDE EINE TASTE DRÜCKEN KANN. DIESE ERSTAUNLICHE BEOBACHTUNG KANN MAN IN JEDER SPIELHALLE MACHEN. DAS FOLGENDE SPIEL IST EBENFALLS DURCH BEOBACHTUNGEN IN SOLCHEN ETABLISSEMENTS ENTSTANDEN. ES IST ALLERDINGS EINE "TOTAL ABGERÜSTETE" UND VÖLLIG UNKRIEGERISCHE VERSION.












Seite 32 von 52