Text   ·   Grafik   ·   Miniaturbilder   ·   PDF (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

Nascom Journal

3/80


Literatur zur Ansteuerung von Schrittmotoren :

Das Schrittmotoren Handbuch, Sigma Instruments, Bad Tölz 1973 E. Schmid:Elcomp, Juni 1979, 18 - 21

Schaltungsbeschreibung

Die Steuerimpulse für die Schrittmotoren werden über die PIO des Nascom ausgegeben und mit Hilfe der Opto-Koppler in den vom Nascom galvanisch getrennten Teil der Schaltung übertragen. Diese Opto-Koppler sind nur aus Sicherheitsgründen installiert; sie sollen den Nascom bei unbeabsichtigten Kurzschlüssen oder bei evtl. defekten Bauteilen vor unzulässigen Spannungen schützen. In den anschließenden vier identischen Schaltungen werden die einzelnen Wicklungen der Motoren angesteuert. Die Invertergatter bewirken dabei, daß jede Wicklung nur an die positive oder negative Versorgungsspannung gelegt wird und verhindern dadurch einen evtl. Kurzschluß über je einen pnp- und npn-Transistor. Die Dioden sollen die Transistoren vor induktiven Spannungsspitzen schützen. Der fünfte Kanal steuert über einen Transistor als Schaltverstärker den Hubmagneten zur Zeichenstiftanhebung. Wegen der galvanischen Trennung vom Nascom benötigt man noch eine zusätzliche Versorgungsspannung für die TTL-IC's. Das Gnd-Potential dieser Spannung muß mit der negativen Versorgungsspannung der Motoren verbunden werden. Für die 5V-Spannung empfiehlt sich eine Spannungsstabilisierung, für die +/- 48V-Spannungen reicht je ein Elektrolytkondensator nach der Gleichrichtung um die Spannungen ausreichend zu glätten.

Peter Bentz

___________   _____________












Seite 7 von 16