Text-Version   ·   Grafik-Version   ·   Miniaturbilder   ·   PDF-Version (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

Nascom Journal

März/April 1982 · Ausgabe 3/4


Parameter

Funktionsname

Lit.Arg.

Ergebnis

Kommentar

       

führt das Programm an der Adresse b aus.

-

CADR

Funktion

a

a = Startadresse von (Funktion).

-

READLINE

- -

Liest eine Zeile in den Textpuffer ein. Im EDITOR-Modus jeweils eine Bildschirmzeile, sonst von der Tastatur bis NEWLINE mit Echo auf dem Bildschirm.

-

GETWORD

Name

a

Holt das nächste Wort aus dem Textpuffer; wenn dieser leer ist, wird READLINE aufgerufen. a = Wortadresse

a

FIRST

"

b c

a muß auf ein Wort im Textpuffer zeigen; c = erstes Byte des Wortes (= Wortlänge), b = Zeiger auf den Rest des Wortes.

-

SCAN

-

a oder b c

Holt das nächste Wort im Textpuffer an den Zeilenanfang; wenn Puffer leer, a = 0 sonst c = 65535 und b = Zeiger auf Wort.

a b

MATCH

-

a b c

Stringvergleich; c = 65535, wenn gleich, sonst c = 0.

a b

LOOKUP

-

c d

Sucht das Wort, auf das a zeigt, im Dictionary, auf das b zeigt; d = 65535, wenn gefunden, und c = Funktionsadresse; sonst d = 0 und c = a.

a

CONAXB

-

b c

Dezimal-Binär-Umwandlung; a zeigt auf Dezimalstring. Wenn Umwandlung möglich, c = 65535 und b = binärer Wert, sonst c = 0 und b = a.

a

CONBXA

-

b

Wandelt a in Dezimalzahl, auf die b zeigt

a

ENTER

- -

Trägt Funktionsnamen, auf den a zeigt und Adresse der neuen Funktion in das Interpreter-Dictionary ein.

a

CMPLW

-

-

Compiliert a (= Adresse einer Funktion).

-

I

-

a

a = aktueller Wert des innersten Schleifenindex

-

J

-

a

wie I, aber "zweitinnerste Schleife"

-

K

-

a

wie I, aber "drittinnerste Schleife"


SYSTEM-VARIABLEN und KONSTANTEN

-

VARBL

-

a

a = Adresse der VARIAB-Funktion, die die auf sie selbst folgende Adresse gibt.

-

CONS

-

a

a = Adresse der CONS-Funktion (wie VARIAB nur Inhalt der folgenden Adresse)

-

NEGONE

-

a

a = 65535

-

ONE

-

a

a = 1

-

ZERO

-

a

a = 0

-

MEMORY

-

a

Adresse a enthält Obergrenze des bel. RAM

-

EXEC

-

a

Adresse a enthält Startadresse der Systemschleife.

-

NAMES

-

a

Adresse a enthält Adresse des Int.-Dict.

-

CODEADR

-

a

Adresse a enthält nächste freie Programm= Codeadresse.

-

NEXTADR

-

a

a = Adresse der Funktion NEXT

-

CNAMES

-

a

a = Adresse der Adresse des Comp.-Dict.

-

INVAR

-

a

Adresse a enthält Adresse für COUT.

-

OUTVAR

-

a

Adresse a enthält Adresse für CIN.

-

CURSADR

-

a

a = Adresse des Cursorregisters (C29H)












Seite 8 von 52









Der Text wurde mit OCR aus der gescannten Seite erzeugt.