Text

 


Grafik


 


Miniatur­bilder


 


PDF


 


Inhalts­verzeichnis

 

Nascom Journal

  

Juli/August 1982 · Ausgabe 7/8


mit der SHIFT - und KB-Select-Leitung der Schreibmaschine verbunden. MATCO wird nicht ausgewertet. Damit spart man eine zusätzliche Enable-Leitung und kann einen 0-Code ausgeben, der keine Wirkung hat und im Interruptbetrieb für zusätzliche Verzögerungen (z.B. nach CRLF) als Pseudocode benutzt wird. Man verzichtet damit allerdings auf 4 Funktionen der Schreibmaschine, die beim Druckerbetrieb auch in der Regel nicht benötigt werden.

Die Software

Das hier vorgestellte Programm arbeitet zwar im Interruptbetrieb, benutzt den Interrupt aber nur anstelle einer Warteschleife. Das Programm ist deshalb auch unter NAS-SYS-1 lauffähig. Interessant wäre natürlich eine Version, die einen echten Interruptbetrieb ermöglicht, wobei z.B. ein bestimmter Speicherbereich ausgedruckt wird, während der Computer gleichzeitig andere Aufgaben erfüllt. Eine solche Version wäre allerdings unter NAS-SYS-1 nicht lauffähig. Mehr darüber in einem der nächsten Hefte. Es wurde eine KBI-Belegung gewählt, die sich etwa für den MC-Texteditor oder ähnliche Aufgaben eignet. Eine besondere Funktion wurde den CTRL-Codes 1 und 3 zugeordnet. Sie erzeugen einen halben bzw. anderthalbfachen Zwischenraum mit Hilfe der Halbschrittfunktion. Damit erfolgte auch die Formatierung dieses Artikels.













Seite 11 von 60