Text-Version   ·   Grafik-Version   ·   Miniaturbilder   ·   PDF-Version (ganzes Heft)   ·   Inhaltsverzeichnis

 

80-Bus Journal

Juni 1983 · Ausgabe 6


80-Bus 
Journal

Intern

Liebe Leser!

Auch dies ist wieder ein Hardware-Heft geworden mit den beiden Schwerpunkten ECB-Bus und Speichererweiterungen. Auch im kommenden Heft, der Doppelausgabe Juli/August, werden weitere Hardware-Entwicklungen vorgestellt, vor allem eine Floppy-Controller-Karte ECB-Bus) für alle Diskettenformate. Dazu wird eine Diskettenverwaltung mit NAS-SYS vorgestellt und ein BIOS für CP/M 3.0! Außerdem werden wir einige lange Programme abdrucken, für die sonst nie der Platz gereicht hat. Vielleicht ein Trost für die Leute, denen dieses Heft "zu technisch" ist.

Wer uns vielleicht vor längerer Zeit das eine oder andere Programm eingeschickt hat, wird sich vielleicht fragen, warum sein Beitrag noch nicht erschienen ist. Bislang waren wir in der glücklichen Lage, aus dem Vollen schöpfen zu können. Wir hatte stets mehr Beiträge, als wir abdrucken konnten. Irgendwann kommt aber jeder Beitrag dran, es sei denn, wir entdecken einen Fehler im Programm oder die Einsendung ist technisch nicht in Ordnung (unlesbare Cassette, ungeeigneter Ausdruck etc). Dies soll aber niemand davon abhalten, fleißig Beiträge einzuschicken, denn von Ihren Beiträgen lebt das 80-BUS-Jounal!

Ihr Gunter Kreidl

In eigener Sache

Zum ersten Mal konnten wir das selbstgesteckte Ziel, stets pünktlich zum Monatsende das Heft herauszubringen, nicht erfüllen. Wir möchten dies und die Beschwerden einiger Abonnenten zum Anlaß nehmen, noch einmal auf den Charakter unserer Zeitschrift hinzuweisen. Auch wenn wir zur Weiterführung unserer Arbeit am NASCOM-Journal eine Firma gründen mußten, ist das 80-BUS-Jounal keine kommerzielle, d.h. auf Gewinn ausgerichtete Unternehmung. (Sollten vielleicht am Jahresende ein paar Mark überbleiben, finde ich das auch nicht schlimm, wenn die an die Leute verteilt werden, die die Maloche gemacht haben!) Die ganze Arbeit wird von der Redaktion "nebenbei", in der Freizeit, gemacht, und die ist wirklich knapp genug. Vor allem dasx Umfeld unserer Arbeit,

Anfragen, Programmwünsche, Platinen- und Layoutversand etc, wächst uns immer mehr über den Kopf. Wenn ich mein Körbchen mit unerledigten Anfragen und Wünschen betrachte, kriege ich immer ein schlechtes Gewissen, aber es ist zu befürchten, daß aus dem Körbchen demnächst ein Waschkorb wird, wenn wir das nicht in den Griff kriegen. Hinzu kommt, daß bei all der Arbeit für das Journal die eigenen Projekte immer wieder zurückgestellt werden müssen, und sowas erzeugt Frust.

Unser Hauptproblem sind eigentlich die ganzen Programmwünsche. Wir hatten einmal vor, jedem Verfasser eines Beitrags seine Cassette mit den Programmen des jeweiligen Heftes bespielt zurückzusenden. Herr Ballarin wollte die Kopierarbeit übernehmen, aber dazu ist es niemals gekommen, weil wir vor der Fülle der Sonderwünsche kapituliert haben. Darüber hinaus gibt es auch immer wieder praktische Probleme, wenn z.B. mehrere Beiträge auf einer Cassette sind, die wir dann auf mehrere Ausgaben verteilen. Zu schaffen ist das alles nur, wenn wir die Arbeit rationalisieren und evtl. auch bezahlte Hilfe in Anspruch nehmen. Das könnte in der Praxis so aussehen, daß wir Programmsammlungen auf Cassette und/oder Diskette in kleinen Stückzahlen herstellen (lassen). Würden Sie z.B. 10-20 DM für die gesammelten Programme von mehreren Ausgaben des 80-BUS-Joumals (bzw des NASCOM-Journals) anlegen? Bei Cassetten müßten wir uns aber auf Kansas City 1200 Bd. beschränken, sonst wird die Kopierarbeit unbezahlbar. Der Preis soll so berechnet werden, daß für die Autoren der Beiträge Freiexemplare übrigbleiben. Bitte teilen Sie uns mit, ob wir einen solchen Cassetten/Disketten-Service in Angriff nehmen sollen.

G. K.

PLATINEN

Die 80-Zeichen-Karte ist ausverkauft! Eine neue Auflage können wir nur herstellen lassen, wenn genügend Vorbestellungen zusammenkommen. Also bitte kein Geld mehr überweisen, sondern nur eine Postkarte mit Vorbestellung.

Bitte teilen Sie uns auch mit, von welchen Schaltungen Sie noch Platinen wünschen. Wir können von allen vorhandenen Layouts Karten herstellen lassen, wenn genügend Interessenten da sind.

NEUE TELEFONNUMMER!

Seit Anfang Juni bin ich privat unter der Nummer _____ / ____ zu erreichen. Die im Impressum enthaltene Nummer betrifft nur noch das Büro, aber da bin ich halt auch abends noch oft.

G. K.












Seite 2 von 28









Der Text wurde mit OCR aus der gescannten Seite erzeugt.